Ines Dänzer

Raumausstattermeisterin aus Leidenschaft

Ines Dänzer

Stilkunde mal anders

| 2 Kommentare

Stilkunde ist ein elementar wichtiger Teil der Raumausstatterausbildung. Er befaßt sich mit den verschiedenen Zeitepochen der Ausstattung von Räumen. Natürlich dürfen hierzu auch die dazugehörigen Designer nicht fehlen. Sie haben jede Epoche entscheidend mitgeprägt.

Die Kerschensteinerschule in Stuttgart Feuerbach bildet jedes Jahr Raumuasstatterazubis in Theorie und Praxis aus und dass die Theorie der Stilkunde nicht immer in einem Klassenzimmer statt finden muss könnt ihr hier lesen:

 

Stilkunde mal anders

Wie bereits in den letzten Jahren machte sich auch dieses Jahr das dritte Ausbildungsjahr auf den Weg nach Weil am Rhein in das Vitra Design Museum.

Im Schaudepot begaben sich die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe einer professionellen Führung auf eine Zeitreise durch das Möbeldesign von 1800 ins Jetzt.

Stilkunde  Stilkunde

Insgesamt umfasst die Sammlung des Vitra Design Museums heute circa 20 000 Objekte. Den Kern bildet ein etwa 7000 Stücke umfassender Bestand an Möbeln, der fast alle wichtigen Epochen und Protagonisten des Designs umfasst. Die Dauerausstellung in der Haupthalle des Schaudepots ist chronologisch gegliedert. Die Einblicke in die weiteren Sammlungsbestände im Untergeschoss haben thematische Schwerpunkte. Schülerinnen und Schülern wird es ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen des Museums zu bekommen. Dort gehen Konservatoren und Kuratoren täglich mit den Sammlungsobjekten um.

Ines Dänzer  Stilkunde

Nach dem Besuch im Schaudepot ging es für die Schülerinnen und Schüler in das VitraHaus. Dort findet man Anregungen für die eigene Einrichtung und Ideen für die

Gesellenprüfungsmappe

in den verschiedenen Wohnsituationen. Man begibt sich auf eine Entdeckungsreise durch Design und Stilkunde zum Anfassen.

Stilkunde  Stilkunde

Im Vitra Design Museum gibt es wechselnde Ausstellungen. Bei unserem diesjährigen Besuch konnten wir die Ausstellung Charles & Ray Eames. The Power of Design besuchen.

 

Ihr seht also, Stilkunde ist zwar viel zu lernen und auch wichtig in unserem Job. Trocken muss es aber nicht sein! Für anschaulichen Unterricht sorgen die tollen Lehrer der Kerschenseinerschule und für diesen Bericht vom Ausflug in die Stilkunde danke ich ganz herzlich der Technologie Lehrerin Michaela Petermann 🙂 Bei Ihr seid ihr super aufgehoben!

Ich freue mich schon auf den Artikel der Azubis, die sich jetzt 3 Wochen in Frankreich befinden um sich anzusehen was Raumausstatter dort tun……und ich verspreche Euch, der Beruf dort ist etwas völlig anderes 😉

 

 

2 Kommentare

  1. Hi Ines,
    interessant dass eine Ausbildungsklasse solche einen Ausflug macht.
    Schöne Abwechslung zum Alltag so eine Stilkunde.
    Kann nam die Möbel eigentlich auch alle benutzen, oder sind da dann auch wie bei Autos oder ähnlichem Prototypen dabei?
    Grüsse
    Gerd Zeller

    • Hallo Gerd,
      die meisten Ausstellungsstücke kann man heute noch kaufen. Ob da auch Prototypen dabei sind werde ich Dir sagen können wenn ich selbst einmal dort war. Das steht im Frühling ganz oben auf meiner To Do Liste 🙂 Was ich auch sehr interessant finde ist, dass es alle Designerstühle von VITRA auch als Miniaturanfertigungen gibt und die großen sehen nicht nur toll aus sondern sind auch noch echt super bequem zum Sitzen. Ist ja bei Designmöbeln nicht oft der Fall.
      Grüßle Ines

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?